Informationen für Besucher*innen

Die KNIFE ist die Klingenmesse im Herzen der Klingenstadt Solingen. Sie steht allen Ausstellenden und Gästen offen, die sich für hochklassige Messer und außergewöhnliche Klingen begeistern – als Marktplatz und als Treffpunkt unter Freund*innen.

Austragungsort ist das Theater und Konzerthaus Solingen  – dank seiner großen Räumlichkeiten, seinem erfahrenen Team und seiner guten Verkehrsanbindung die optimale Location.

Organisiert wird die KNIFE vom Deutschen Klingenmuseum Solingen. Kooperationspartner sind die Deutsche Messermacher Gilde, der Industrieverband Schneid- und Haushaltswaren, das Stadtmarketing Solingen und das Kulturmanagement Solingen. Ausführende Eventagentur ist B.EFFECTIVE (Köln).

14. und 15. Mai 2022

Samstag: 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 16:00 Uhr

  regulär ermäßigt*
1 Tag 12,– € 6,– €
2 Tage 20,– € 10,– €

* Ermäßigung erhalten Jugendliche unter 18 Jahren und die Inhaberinnen und Inhaber eines Schwerbehindertenausweises.

Veranstaltungsort:
THEATER UND KONZERTHAUS SOLINGEN, Konrad-Adenauer-Str. 71, 42651 Solingen
https://theater-solingen.de/

Tickets sind an der Tageskasse und im Vorverkauf über das Buchungssystem des Theaters und Konzerthauses Solingen erhätlich. Wir informieren Sie über den Start des Vorverkaufes auf unserer Homepage.

Für die Dauer der KNIFE berechtigt ein gültiges Eintrittsbändchen zum freien Eintritt ins Deutsche Klingenmuseum Solingen. Vor dem Austragungsort der KNIFE hält die Buslinie 683 (Richtung Vohwinkel), die innerhalb von 12 Minuten direkt bis zur Haltestelle „Deutsches Klingenmuseum“ fährt.

Bitte beachten Sie, dass Hunde und andere Tiere keinen Zutritt zum Gebäude erhalten. Bitte halten Sie sich an die geltenden Bestimmungen des deutschen Waffenrechts. Personen, die unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen stehen, wird der Zugang verwehrt, bzw. sie werden der Veranstaltung verwiesen.

In und um Solingen

Neben dem Deutschen Klingenmuseum widmet sich auch das LVR Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs der Schneidwarenproduktion. In der Schleiferei Wipperkotten, dem letzten, original erhaltenen Schleifkotten, arbeiten Solinger Schleifer noch heute mit Wasserkraft. Nicht weniger romantisch an der Wupper liegt das Schleifermuseum Balkhauser Kotten, wo sich die Schleiftechnik früherer Generationen bestaunen lässt.

Und Schloss Burg, eine am schönsten per Seilbahn zu erreichende Höhenburg, erzählt von der mittelalterlichen Welt, in der die Solinger Klingentradition ihren Anfang nahm.

Weitere Freizeittipps aus der Klingenstadt gibt es beim Stadtmarketing Solingen.

In Wuppertal-Vohwinkel, in nur 20 Minuten mit Auto oder Bus zu erreichen, befindet sich die westliche Endhaltestelle der weltberühmten Wuppertaler Schwebebahn. Ihr eindrucksvolles Stahlgerüst hat seit der Inbetriebnahme 1901 nichts von seiner Faszination verloren.

Wer sich nicht nur für Messer, sondern auch für die Geschichte des Werkzeugs interessiert, kommt im Deutschen Werkzeugmuseum in Remscheid auf seine Kosten.

Und schließlich lockt in nur 30 km Entfernung Düsseldorf, die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens, mit einem umfangreichen Freizeitangebot – von luxuriösen Shopping-Meilen über bedeutende Museen bis zum Little Tokyo mit seinen zahlreichen japanischen Geschäften und Restaurants.